Monatsarchiv: November 2008

Die USA- ein sinkender Fixstern am Himmel der Nahmittelost-Region und Vorderasiens Teil II: Iran

Die aktuelle Finanzkrise in den USA, mittlerweile gefolgt von einer massiven Rezession, ist ein weiterer Mosaikstein in der selbst verschuldeten und immer schnelleren Demontage der letzten Supermacht dieser Erde. Ronald Dworkin, amerikanischer Professor für Rechtsphilosophie an der New York University und am University College in London beschrieb den aktuellen Zustand der Vereinigten Staaten am 27.10.08 in einem Artikel der Süddeutschen Zeitung wie folgt: „Unsere Wirtschaft steht am Abgrund und ihr Zustand verschlechtert sich noch, Arbeitslosigkeit und Zwangsvollstreckungen nehmen zu, unsere Außen- und Militärpolitik ist ein Desaster, der republikanische Präsident wird verhöhnt und verachtet und der republikanische Präsidentschaftskandidat ist ein lügender Rüpel. Wir müssen endlich einsehen, dass wir die Weltpolitik nicht mehr diktieren können, sondern Partner sind, Partner, die Kompromisse akzeptieren und Risiken eingehen müssen wie alle anderen auch. Andernfalls werden wir auf die Rückbank der Geschichte geschleudert.“

Im Folgenden soll weiter beleuchtet werden, wie sich die Position der USA in der Nahmittelost-Region und in Vorderasien verändert hat. Weiterlesen

Galerie | Kommentar hinterlassen

Die USA – ein sinkender Fixstern am Himmel der Nahmittelost-Region und Vorderasiens Teil I: Irak

Die tiefgreifenden Veränderungen der weltwirtschaftlichen und weltpolitischen Lage treten auch und gerade in der in Nahmittelost-Region und in Vorderasien immer deutlicher zu Tage. Die Staaten dieses Großraumes lösen sich zunehmend von den Vereinigten Staaten und vertreten immer nachdrücklicher ihre eigenen Interessen. Nicht zuletzt wird das bei den gegenwärtigen Verhandlungen der irakischen Regierung mit der US-Regierung deutlich. Beginnend mit dem Irak wird das gewandelte Auftreten der wichtigsten Akteure in dieser Region untersucht; weitere Analysen werden folgen. Weiterlesen

Galerie | Kommentar hinterlassen